Storage Training

Storage Training
Kontakt | Standorte

 Sie sind hier: Home >> Workshops >> Security & Datenschutz >> SC160 Zusätzliche Prüfverfahrens-Kompetenz für Paragraph 8a BSIG

Finden:
Workshops 
  Noon2noon 
  Acronis 
  Automic (UC4) 
  AWS 
  Backup & Recovery 
  Brocade 
  Business Continuity 
  Cloud 
  Commvault 
  Datenbanken 
  ESET Security Solutions 
  Fujitsu 
  Governance, Risk & Compliance  
  Hochverfügbarkeit 
  Industrie 4.0 
  Linux/Unix 
  Microsoft 
  NetApp 
  NetApp für Partner 
  Netzwerke 
  Programmiersprachen 
  Prozess-Management 
  SAP 
  Security & Datenschutz 
  Simplifier 
  Storage Solutions 
  Veeam 
  Virtualisierung 
  WS für Entscheider 
  WS International 

Training für Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik-Gesetz

SC160 Zusätzliche Prüfverfahrens-Kompetenz für Paragraph 8a BSIG (KRITIS)

Noch Fragen zu diesem Workshop? Haben Sie einen Terminwunsch Agenda als PDF  

Kurzbeschreibung (short description):
Die Teilnehmer erhalten die „spezielle Prüfverfahrens-Kompetenz für §8a BSIG“. Diese ist nachzuweisen für Prüfer und prüfende Stellen die Prüfungen bei Kritischen Infrastrukturen (KRITIS) durchführen, die gem. Rechtsverordnung nach §10 (1) BSI-Gesetz eine kritische Dienstleistung (kDL) erbringen. Mit der Teilnahme am Kurs und bestandener Prüfung kann die Kompetenz gegenüber dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nachgewiesen werden.
Zielgruppe (target group):
Der Kurs richtet sich primär an Prüfer und Mitarbeiter von prüfenden Stellen. Alle Mitglieder eines Prüfteams und mind. ein Mitarbeiter einer prüfenden Stelle müssen einen Kompetenznachweis erbringen. Für Mitarbeiter von KRITIS-Betreibern (Informationssicherheitsbeauftragte, interne Auditoren etc.), deren Organisation sich nach §8a BSIG prüfen lassen muss, bietet er wichtige Erkenntnisse über Prüfungsabläufe und zu erwartende Prüfthemen (s. Kursziele). Der Kurs ist nicht auf spezielle KRITIS-Sektoren oder branchenspezifische Sicherheitsstandards (B3S) ausgerichtet.
Voraussetzungen (requirements):
Kenntnisse im Bereich ISMS (z.B. 27001, IT-Grundschutz) oder vergleichbare Managementsysteme. Teilnehmer sollten über erste Auditor-Erfahrung verfügen und grundlegende Kenntnisse zum BSI-Gesetz im IT-Sicherheitsgesetz und zur BSI-Kritisverordnung mitbringen. Die Nichterfüllung der Kursvoraussetzungen kann das Bestehen der abschließenden schriftlichen Prüfung gefährden. Wenn Sie sich unsicher sind, ob Sie die Anforderungen erfüllen, kontaktieren Sie uns bitte vor Anmeldung.
Ziele (objectives):
Teilnehmer erwerben die „spezielle Prüfverfahrens-Kompetenz für §8a BSIG“ und erhalten insbesondere einen Überblick über die relevanten Gesetze, Prüfthemen und Anforderungen an Prüfer und prüfende Stellen, Prüfungsabläufe sowie zu erbringende Nachweise und Formulare. Der Kurs beinhaltet nicht, wie die Orientierungshilfe für B3S bzw. ein B3S in Organisationen implementiert werden kann bzw. welche Maßnahmen dem Stand der Technik entsprechen. Der Kurs bietet keine Beratung zu Gesetzen und Verordnungen an, z.B. inwieweit ein Betreiber und seine Anlagen im Einzelfall unter die BSI-KritisV fallen. Er ersetzt weder die Rechtsberatung noch die Nachfrage beim BSI.
Sonstiges (miscellaneous):
Dauer (duration): 2 Tage
Preis(price): 1350,- Euro zzgl. MwSt.

Eine Druckansicht dieses Workshops finden Sie hier.
Termine (dates):
Termine auf Anfrage.
Falls Sie einen Terminwunsch für diesen Workshop haben, werden wir dies gerne für Sie prüfen!
Inhalte (agenda):
  • Der Workshop besteht aus einer Kombination von Unterricht, Gruppenarbeit und Rollenspiel und beinhaltet folgende Themen:

    • Modul 0: Einführung: Vorstellung des BSI, Kritische Infrastrukturen
    • Modul 1: IT-SiG, BSIG: Fristen, Informationswesen und Meldepflichten/-Wege, Formulare, Stand der Technik
    • Modul 2: BSI-KritisV: Grundlagen, Aufbau und Inhalt, Anhänge, Anlagenkategorien und Schwellenwerte, Konsequenzen
    • Modul 3: Prüfgrundlagen: Gesetzliche Grundlagen, Prüfthemen aus der Orientierungshilfe B3S, Varianten für Prüfverfahren ohne B3S
    • Modul 4: Prüfprozess: Gesetzliche Regelungen zu Nachweisen, Nachweisprozess, Aufgaben des Betreibers, Eignung und Aufgaben des Prüfteams und der prüfenden Stelle

  • Prüfung: 60 Minuten (Multiple Choice)

  • Der Kurs orientiert sich an den offiziellen Modulinhalten des 3tägigen BSI-Basiskurses und den Prüfungsfragen des BSI. Der 2-tägige qSkills-Kurs bietet angemessenen Raum für vertiefende Diskussionen der komplexen Thematik.

  • Das BSI stellt zur Prüfkompetenz §8a BSIG keine offiziellen Zertifikate für Prüfer oder prüfende Stellen aus! Teilnehmer erhalten nach bestandener Prüfung von qSkills eine Bestätigung unter Verweis auf den Kursleiter und die Kursmodule. Prüfer und prüfende Stellen können hiermit gegenüber dem BSI ihre Kompetenz ausreichend belegen. Dies bietet für Prüfer auch die Möglichkeit sich auf Antrag beim BSI in einem speziellen Bereich der BSI-Webseite listen zu lassen.


 nach oben   © qSkills GmbH & Co. KG 2021 | Impressum | Datenschutzhinweis | AGBs